Nationalpark-Führer*in (ZNL Wattenmeer)

Der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer ist als Schutzgebiet mit internationaler Bedeutung von der UNESCO als Weltnaturerbe anerkannt. Nationalpark-, Watt- und Gästeführer*innen leisten einen wichtigen Beitrag, diese Bedeutung nachhaltig im Bewusstsein möglichst vieler Menschen zu verankern. Ein Qualitätshandbuch regelt das Zertifizierungsverfahren. Natur- und kulturfachliche Kenntnisse sowie Vermittlungs-, Kommunikations- und Planungskompetenzen sind im Rahmen einer Prüfung nachzuweisen. Diese Kompaktschulung (inklusive schritlicher und mündlicher Prüfung) enthält alle Inhalte, die für die Zertifizierung zur/zum Nationalpark-Führer/in nötig sind.

Die Zertifizierung zur/zum Nationalpark-Führer/in wird von der Nationalparkverwaltung in Zusammenarbeit mit der Alfred Töpfer Akademie (NNA) vorgenommen und ist befristet. Es sind Vereinbarungen zur Einhaltung von Gütekriterien zu unterzeichnen. Viele verschiedene Institutionen und Referent*innen sind eingebunden, wodurch die Teilnehmer*innen vielfältige Impulse erhalten.

 

Die Qualifizierung
   Der Weg zur Zertifizierung (Übersicht)

   Aufbau

Grundsätzlicher Aufbau

Die Kompaktschulunung zum/zur Nationalpark-Führer*in erfolgt über vier Module:

  • Grundlagen der Praxis
  • Aufbau und Fortschritt
  • Prüfungsvorbereitung
  • Prüfung

Leitung: Romy Meister (LEB)
Gebühr: 450,00 € (inkl. Prüfungsgebühren)
Wichtiger Hinweis: Wattführer*innen brauchen zusätzliche Genehmigungen (Wattführerprüfung)
Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an: romy.meister@leb.de

Inhalte

Teil 1: Grundlagen der Praxis
-Nationalpark Wattenmeer, UNESCO Weltnaturerbe
-Artenkenntnis: Tiere im und auf dem Wattboden
-Regionalkunde
-Methodik & Didaktik, Teil 1

Teil 2: Aufbau und Fortschritt
-Artenkenntnis: Meeressäuger, Fische, Wirbellose, Vögel, Pflanzen und ihre Lebensräume
-Gesetzliche Regelungen und Vorgaben
-Konzept BNE
-Methodik & Didaktik, Teil 2

Teil 3: Prüfungsvorbereitung
Methodische Kompetenzen werden intensiviert durch praktische Einheiten im Außenraum. Neben diesen Einheiten sind alle Teilnehmer*innen während der Qualifizierung aufgefordert, vier Museen und/oder Ausstellungshäuser der Region zu besuchen sowie bei vier Nationalpark-Führungen zu hospitieren. Außerdem verpflichten sich die Akteure, eine Führung zu konzipieren und zu verschriftlichen. Diese Hausarbeit erhält ein Feedback und dient später als Grundlage für die prakrische Prüfung.

Teil 4: Prüfung
Schriftliche und praktische Prüfung innerhalb eines Abschlusstages

Info-Folder

Download

   Qualifizierung 2023

Übersicht

Die Kompaktschulunung zum/zur Nationalpark-Führer*in erfolgt über vier Module:

Modul

Termin

Form

1. Grundlagen der Praxis

16. bis 18. März 2023,
jeweils 10-18 Uhr

Online

2. Aufbau und Fortschritt

19. bis 22. April 2023,
jeweils 10-18 Uhr

Präsenz

3. Prüfungsvorbereitung

14. + 15. Sept. 2023,
jeweils 10-18 Uhr

Präsenz
4. Prüfung

29. September 2023,
11.30 - 18.30 Uhr

Präsenz

 

 

Die neuen Nationalparkführenden
   ZNL-Abschlussgruppe 2022

„Es geht um mehr als nur das Watt” - LEB kürt Natur- und Landschaftsführer*innen


Elf weitere Gästeführende für den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer, welche die Besucher*innen der Küste fortan die unverwechselbare Natur der Region näherbringen. Weiterlesen...

   ZNL-Abschlussgruppe 2021

Im Watt und an Land erfolgreich - Neue Nationalparkführende für die Region


Der Nationalpark Wattenmeer erhält neue “Führungskräfte“. In Carolinensiel/Harlesiel bestanden alle zwölf Teilnehmenden Anfang Oktober 2021 die Prüfung zur zertifizierten Natur- und Landschaftsführung (ZNL). Weiterlesen...

 

© Fotos Gerke Ennen, Wattführer